Was ist Autogas (Flüssiggas LPG)?

Autogas (auch LPG oder Flüssiggas genannt) ist ein Flüssiggas, welches als Kraftstoff für Verbrennungsmotoren verwendet wird. Autogas besteht aus einer Propan oder einer Propan/Butan-Mischung.

Autogas eignet sich als Kraftstoff ebenso gut wie Benzin, Diesel oder Erdgas. Die Qualitätsanforderungen an Autogas sind europaweit einheitlich geregelt (DIN EN 589) und ermöglichen somit einen problemlosen grenzüberschreitenden Einsatz.

Autogas verbrennt ähnlich wie Benzin. Aus diesem Grund können auch nur benzinbetriebene Fahrzeuge auf Autogasbetrieb umgerüstet werden. Eine Umrüstung von Direkteinspritzerfahrzeugen ist nicht möglich.

Autogas und Umweltschutz

Der Kraftstoff ist besonders umweltfreundlich. Autogas ist nahezu schwefelfrei und die Verbrennung erfolgt fast ohne Ausstoß von Ruß. Schadstoffe und gesundheitsschädliche Abgaskomponenten treten im Gegensatz zu anderen Kraftstoffarten wesentlich vermindert auf. Positiver Nebeneffekt: Autogasfahrzeuge verursachen bis zu 50 Prozent weniger Lärm als Dieselfahrzeuge.

Die Verbreitung in Deutschland

Aufgrund des steigenden Interesses nahm in den letzten Jahren auch die Anzahl an Autogas Fahrzeugen in Deutschland deutlich zu. In Europa sind derzeit schon über 5 Millionen Autogasfahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Aufgrund der rückstandsfreien Verbrennung wird Autogas häufig bei Gabelstaplern oder sonstigen Fahrzeugen, die in geschlossenen Räumen unterwegs sind, eingesetzt. Auch Taxiunternehmen stellen ihre Fahrzeugflotten nach und nach auf Autogasantrieb um.

> Lesen Sie hier mehr über die Vorteile von Autogas…